Vorige Istrien Kreuzfahrt Familie Scheichenstein Willkommen
Frühlingsfest in Istrien, 7. - 11. April 2018
Tag 1 Samstag Anreise nach Rovinj 7.4.2018 sonnig und warm Pünktlich um 06:30 Abfahrt von Klbg. Diesmal saßen wir in der 8.Reihe Fahrtrichtung links. Unser Bus 2 mit Rudi am Steuer. Das war schon ein toller Einstieg – mit viel Witz fuhren wir dann nach Floridsdorf wo wir die letzten 12 Passagiere einklaubten einschließlich Petra, unsere Reisebegleitung. Pause in Gralla bis 10:45 zur Stärkung und für die Porzellanabteilung 2.Pause dann um 13:35 und danach zügig nach Rovinj Hotel Eden. Ankunft 15:50 und 570 km. Schnell bekommen wir unsere Schlüsselkarten und nach einem Begrüßungssekt gelangen wir in unser Zimmer. Schön geräumig und sauber. Unsere Zimmeraussicht war Richtung Zufahrt zum Hotel und trotzdem nicht störend.  Wie bei uns üblich erkundeten wir dann das Umfeld unseres Hotels. Es lag in einer Bucht mit Strand und in der Sonne – wie schön! Die Wassertemperatur war ca. bei 10 Grad, was natürlich nicht hinderlich war, die Füße hineinzustecken. Also, gemütlich weiter in Richtung Rovinj entlang der Küste. Ja, aber nur bis zur großen Baustelle. Über Stufen wieder hinauf und dann durch den großzügigen Park der Hotels zurück. Noch eine Runde schwimmen und dann wurden wir zu einem Aperitif und zum 1. Abendessen gebeten. 
Tag 2 Sonntag 8.4.2018 sonnig und angenehm warm Frühstück: ab 7 UHR möglich; Unser Tagesprogramm begann um 9:15. Das Ziel war Labin. Mit unserem ortskundigen Begleiter spazierten wir durch Labin. Ein kleines verträumtes mittelalterliches Städtchen. Wir besichtigten die Kirche und bewunderten die Aussicht in die Bucht von Rabac. Wer wollte konnte sich in Eigeninitiative noch einmal umschauen. Die meisten beschlossen aber im Café einen Imbiss zu nehmen und die Sonne zu genießen. Zumal eine Stärkung sehr berechtigt war, denn anschließend fuhren wir weiter zum angeblich besten Winzer Istriens (Kukurican).  Tja, ein kleiner Imbiss – Brot, luftgetrockneter Schinken und Käse – als Begleitung zu Weiß-, Rot- und Süßwein. Aber auch Schnaps war das Thema. Ich brauche nicht extra bemerken, dass die Heimfahrt sehr lustig war. Am Heimweg gabs noch einen Stop in Gracisce, einem kleinen Städtchen.  Die Pause bis zum Abendessen nutzten wir für eine Siesta. Wie schon tags zuvor wurden wir ab 18:30 zum Buffet gebeten. Als Tagesausklang wurde dann bei Lifemusik noch das Tanzbein geschwungen.
Tag 3 Montag 9.4.2018 bewölkt Wie immer unsere Abfahrt um 9:15 nach einem gemütlichen Frühstück. Diesmal fuhren wir nach Porec. In Porec blieben wir bis 11:45 es ist sonnig und 21 Grad warm. Also schlendern wir entlang vom Hafen zur  Decumanus Straße mit venezianischen Palästen. Wer wollte konnte die Euphrasius Basilika besichtigen. Wir schlenderten ein wenig durch die Gassen bis wir um 12:30 weiter  nach Rovinj fuhren. Ein Abstecher in den Limski Fjord und die Bekanntschaft mit der „Bora“ ließ uns rasch weiter nach Rovinj fahren. Doch als wir dann nach kurzer Fahrt ankamen war es stark bewölkt und es begann zu regnen. Wir gingen trotzdem durch die engen Gassen hinauf zur Kirche der Hl. Euphemis mit ihrem 62 m hohen Glockenturm. Über einen angeblich weniger steilen Weg zurück in den Hafen und zum Mittagsessen. Natürlich hat das Lokal unser Reiseführer ausgesucht. Die angebotene Freizeit und individuelle Rückkehr ins Hotel nahmen wir angesichts des Regens nicht an. Alle trafen wir um 15:30 beim Treffpunkt. Auch wenn der Weg nicht weit war mit dem Bus ging es auf alle Fälle schneller! Schwimmen, Abendessen und gemütliches Zusammensitzen mit anderen war dann das Abendprogramm.
Tag 4 Dienstag 10.4.2018 naja, noch wolkig aber der Tag brachte auch Sonne und angenehme Temperatur Es stand Trüffelsuche am Programm, daher Abfahrt 9:00 Uhr für alle 5 Busse. Entlang des Flusses Mirna, vorbei an Montovun (die Stadt der Trüffel) gelangten wir dann zu unserem Picknick. Wir wurden mit Musik begrüßt und mit Feigen, Kekse, Olivenöl, Trüffelaufstrich, Wein, Schnaps reichlich versorgt. Wir verfolgten auch die Trüffelsuche mit den Hunden und bei trockenem Wetter fuhren wir dann weiter zu unserem Mittagessen. Istrische Minestrone, Trüffelnudeln, eine Art Schweinsbraten und danach Gebackene Mäuse; gut war’s! Um 15:45 fuhren wir dann wieder zu unserem Hotel. Noch ein wenig die Sonne genossen und dann wartete auch schon das Abendessen mit Folkloredarbietung. Ein netter gemütlicher Abend und schöner Ausklang der Reise.
Tag 5 Mittwoch 11.4.2018 noch wolkig Gemütliches Frühstück, Koffer sind fertig, Zimmer nochmal kontrolliert (ob wir nichts vergessen haben) und um 9:00 Uhr ging es wieder heimwärts. Mit einigen Pausen kamen wir um 18:30 in Klosterneuburg an.
Istrien