Erstellt mit MAGIX Jänner 2008 Unter diesen Voraussetzungen finden war ein Haus von ELK, das ziemlich genau unseren Vorstellungen entspricht. In der Woche nach Neujahr fahren wir in die blaue Lagune und ..... geschlossen. Eine Woche später machen wir einen neuen Versuch und schauen uns das Haus an, das wir uns ausgesucht haben, ein Chalet Variant. Kurz vorher stellen wir mit Schrecken fest, dass mit Jahreswechsel auch ein Programmwechsel erfolgt ist, aber unser Haus gibts noch, jetzt aber auch in einer verlängerten (1/2 Meter länger) Version. Ein netter Verkäufer teilt uns mit, dass wir derzeit noch die Vorjahrespreise bekommen können. Also beginnen wir mit Stress eine Finanzierung zu planen. Meine Beste spricht bei unserer Hausbank (BACA) mit ihrer Betreuerin. Diese verweist uns an eine Spezialabteilung, dort haben wir am 22. Jänner 2008 einen Termin zur Besprechung. So richtig überzeugen kann uns die Spezialistin nicht. Auf Anraten von RK-Kameraden sprechen wir auch die RK- Hausbank (Hypo) an. Vom ELK Berater erfahren wir am 23. Jänner, dass derzeit noch die alten Preise gelten, aber ab Montag (28.1.) gibts dann die neuen Preislisten. Da die Filialleiterin der Hypo aber leider krank geworden ist, muss der Finanzierungstermin verschoben werden. Damit wir nicht in der Luft hängen, meint die Betreuerin, wir sollen bestellen mit Vorbehalt einer Finanzierung. Am 25. Jänner 2008 bestellen wir (vorbehaltlich Finanzierung) unser Haus, ein ELK Chalet Variant mit 141 m² Wohnfläche, zwei Zimmern im Oberschoß und einer Galerie. Für den Keller und den Abriss holen wir zwei Angebote von lokalen Baumeistern ein. Als wir diese beiden Anbote in den Händen halten und vergleichen wollen, gelingt uns das nicht wirklich. Als wir Robert (von den Dancingbears) um Hilfe bitten, bietet er uns an, ein drittes Anbot zu legen.